Akupunktur

An bestimmten, ausgewählten Hautarealen werden zarte, dünne Akupunkturnadeln eingestochen und gedreht. Von manchen Patienten wird der Einstich kaum wahrgenommen, manche Patienten fühlen einen kurzen Schmerz. Die Nadeln werden 20 bis 30 Minuten belassen, während der der Patient ruhig und entspannt in friedvoller Atmosphäre ruht. Bei den meisten Patienten tritt eine tiefe, angenehme Entspannung ein. Bei Kindern oder sehr schmerzempfindlichen Patienten kann statt Nadeln der Laser eingesetzt werden.

Moxabehandlung

Dies ist eine Behandlung, bei der Reflex- und Akupunkturpunkte durch Erwärmung stimuliert werden. Es gibt Moxakegel oder Moxazigarren, sie bestehen aus getrocknetem Beifußkraut. Sie werden entzündet und auf den Reflexpunkt gehalten oder aufgesetzt, so dass sich dieser erwärmt. Diese Behandlung ist angenehm und entspannend und wird von den Patienten als sehr wohltuend empfunden. Durch diese Wärmebehandlung lösen sich Muskelverspannungen und im Körper kann ein wohltuendes Wärmegefühl empfunden werden.

Schröpfen

Erwärmte, kugelförmige Glasgefäße werden auf der Haut des Patienten aufgesetzt. Durch die Abkühlung der Gefäße entsteht ein Unterdruck, so dass Blut zur Hautoberfläche gesogen wird und damit die Durchblutung der Region gefördert wird. Schröpfen reguliert und steuert den Fluss von Qi und Blut, unterstützt die Ausleitung äußerer pathogener Faktoren und öffnet die Poren.

Zu den heilsamen Wirkungen zählen unter anderem die Blutreinigung, Verbesserung der Regulation des Nervensystems, lokale Schmerzbeseitigung und Entspannung der Muskulatur. Sie ist eine der wirkungsvollsten Therapien bei muskulären Verspannungen. Schröpftherapie wurde in China seit Jahrtausenden eingesetzt und gilt als äußerst wirksame Maßnahme im Rahmen der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin).

Homöopathie

Die Homöopathie betrachtet den Menschen als geistig-seelisch-körperliche Einheit. Für die Gesundheit eines Menschen ist das harmonische Zusammenwirken aller dieser Bereiche notwendig. Entscheidend für den Heilerfolg ist eine eingehende Befragung des Patienten, die Anamnese. Erfragt werden sowohl körperliche Symptome, als auch die so genannten Geist-Gemüt-Symptome. Ziel ist es den Patienten in seiner Einmaligkeit und Besonderheit zu erfassen. Anhand dieser Charakteristika lässt sich das richtige Heilmittel für den jeweiligen Patienten finden. Sehr oft ist es notwendig mehrere Arzneien aufeinander folgen zu lassen oder eine Arznei in unterschiedlichen Potenzen zu verabreichen bis ein Heilerfolg erzielt werden kann. Nach der Erstordination wird der Patient in 4 bis 6 wöchigen Abständen zu Folgeordinationen bestellt. Wenn sich einige Zeit nach Einnahme der Arznei eine Verschlimmerung der Symptome zeigt, ist das nicht als beunruhigend anzusehen sondern als Beginn der Heilreaktion des Körpers.

Bachblüten

Bachblüten oder Kalifornische Essenzen werden unterstützend zur Akupunkturbehandlung eingesetzt.

Ayurveda

Ayurveda befasst sich mit den Gesetzmäßigkeiten des Lebens, die in jedem Menschen wirksam sind. Nach altindischer Auffassung stehen drei Kräfte im gesunden Körper im Gleichgewicht: Vata, Pitta und Kapha. Ziel des Ayurveda ist es diese drei Kräfte (Doshas) im Gleichgewicht zu halten und damit Gesundheit und langes Leben zu fördern. Lebensstilberatung und Ernährungsberatung spielen daher im Ayurveda eine bedeutende Rolle. In unsere Zeit, in der Stress, Bewegungsmangel und falsche Ernährung die Gesundheit so vieler Menschen beeinträchtigen, können die Erkenntnisse und Empfehlungen des Ayurveda außerordentlich wertvoll sein um den Weg zu einem gesunden und erfüllten Leben aufzuzeigen.